CO2 Steuer ab 2021 – Heizöl wird teuer!!!

CO2 Steuererhöhung ab 2021? Das Öl wird teuer!!!

Der Bundestag hat Änderungen an einem zentralen Gesetz für mehr Klimaschutz beschlossen und einem höheren CO2-Preis zugestimmt. Der CO2-Preis verteuert Benzin und Diesel sowie Heizöl und Erdgas. Er soll in den kommenden Jahren schrittweise steigen. Ziel ist, fossile Brenn- und Kraftstoffe weniger attraktiv zu machen und zum Umstieg auf klimafreundlichere Alternativen anzuregen.

Die CO2-Bepreisung für fossile Brennstoffe wie Erdgas und Diesel beginnt 2021 mit einem Preis von 25 Euro pro Tonne CO2 und wird jährlich erhöht. Der eigentliche Emissionshandel, bei dem für die Versteigerung der Verschmutzungsrechte ein Preiskorridor zwischen 55 und 65 Euro festgelegt wird, soll erst 2026 beginnen. Parallel zur Einführung der CO2-Bepreisung ist eine Reduzierung der EEG-Umlage vorgesehen.

Bei einer 71 Quadratmeter großen Wohnung, die mit Gas beheizt wird, würden die Zusatzkosten den Berechnungen zufolge von 45,61 Euro (bei 25 Euro je Tonne CO2) auf 100,34 Euro (bei 55 Euro je Tonne CO2) im Jahr steigen. Wird diese Durchschnittswohnung mit Heizöl gewärmt, steigt die Zusatzbelastung von 60,71 Euro auf 133,57 Euro. Die Berechnung basiert auf den Heizverbrauchsdaten von knapp 65.000 Mehrfamilienhäusern aus dem Jahr 2018.

DasMieterforum empfiehlt Dir, jetzt noch Heizöl zu bestellen, denn ab dem 01.01.2021 wird der Aufschlag pro Liter Heizöl bei ungefähr 10 Cent liegen. Frühzeitig bestellen, um bis zum Jahresende noch eine deutlich günstigere Lieferung erhalten.

Wer hat denn schon seine Öltanks aufgefüllt?

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung